FUCK OFF !!!

 

* Startseite     * Über...     * Gästebuch



* mehr
     ICH
     ICH MAG
     ICH HASSE
     BILDAAAZ
     FRIENZ
     FRAGEN FRAGEN FRAGEN...
     GEDICHTE/TEXTE
     MUSIK DIE ICH MAG
     MEINE LIEBLINGS PICS
     SONGTEXTE
     TIERÖ
     BULLET FOR MY VALENTINE
     BLIND GUARDIAN
     CANNIBAL CORPSE
     CHILDREN OF BODOM
     CRADLE OF FILTH
     DIMMU BORGIR
     FEAR FACTORY
     IN FLAMES
     METALLICA
     STAIND
     SEETHER
     SIX FEET UNDER
     36 CRAZY FISTS

* Links
     Meine neue hp






Staind

Den Zutritt zum großen Rockmusik-Zirkus haben Staind keinem geringeren zu verdanken als Limp Bizkit-Mastermind Fred Durst. In diesem Umfeld lässt sich auch die Musik von Staind einordnen: Nu Metal, wie er mittlerweile gar nicht mehr so neu ist. Staind sind jedoch schon seit einigen Jahren dabei: Bereits seit 1995 machen die vier Buben aus Springfield, Massachusetts die Bühnen unsicher. Nach diversen Konzerten in den Neuengland-Staaten wird im Oktober 1996 die erste CD "Tormented" in Eigenregie veröffentlicht, von der beachtliche 4000 Exemplare abgesetzt werden können. Das Album ist auf der Website der Band erhältlich.
Bei einem gemeinsamen Konzert mit Limp Bizkit im Jahre 1997 findet die Musik von Staind schließlich das richtige Gehör: Fred Durst, seines Zeichens auch Besitzer des Labels "Flip Records", nimmt die Band unter seine Fittiche. Bei eben jenem Label bekommen Staind 1999 die Chance, ihr Debüt-Album "Dysfunction" veröffentlichen zu dürfen. Mit Star-Produzent Terry Date (u.a. Limp Bizkit, Pantera, Deftones, Prong) an den Reglern liegt mit dem Resultat eine Nu Metal-Scheibe vor, deren fetter Sound erwartungsgemäß diverse Köpfe zum Schütteln bringt: Es folgen Tourneen u.a. mit Monster Magnet und Kid Rock und über eine Million verkaufter Alben. Des weiteren wird die Band im Jahre 2000 für den Boston Music Award nominiert.

Das zweite Album der Ostküsten-Metaller deckt musikalisch ein breiteres Spektrum ab: "Break The Cycle" bietet neben kraftvollem Metal auch balladeske Songs und lässt mehr Spielräume für musikalische Dynamik zu. "Outside" beispielsweise ist ein von Akustik-Gitarren getragener Song, der von Gitarrist Aaron bereits auf der Familiy Values-Tour (mit Limp Bizkit und Korn) live dargeboten wird. Den neuen Anforderungen an den Sound entsprechend wird mit Josh Abraham (u.a. Coal Chamber, Orgy) ein neuer Produzent verpflichtet und Andy Wallace (u.a. Faith Faith No More, Helmet) für den Mix engagiert. Innerhalb der ersten beiden Verkaufswochen setzen Staind zwei Millionen (!) Alben ab, fahren Doppel-Platin ein und verweisen Tool und Radiohead auf die Plätze. Neben einer Titelstory im Rolling Stone darf sich die Band über die MTV Video Music Awards-Nominierung in der Kategorie "Viewers Choice" freuen.

Der Nachfolger "14 Shades Of Grey" orientierte sich noch mehr an leisen Tönen, und auch "Chapter V" setzt diesen Weg konsequent fort. Doch deswegen vergessen die Jungs natürlich nicht, was ne Stromgitarre so alles kann ...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung